BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Dr. med. Hans-Christian Kolberg

Dr. med.
Hans-Christian Kolberg

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Gynäkologische Onkologie, Spezielle operative Gynäkologie

  • Chefarzt Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Marienhospital Bottrop

Josef-Albers-Str. 70
46236 Bottrop

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkte: Gynäkologische Onkologie, Spezielle operative Gynäkologie

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • DEGUM II Mammasonographie gültig bis: 06/2015, DEGUM
  • Visiting Professor gültig bis: 09/2016, Universität Nanjing

Sprachkenntnisse

Deutsch, Englisch, Französisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Versorgungsforschung zum Mammakarzinom

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Arbeitsgemeinschaft für ästhetische, plastische und wiederherstellende Operationen (AWOGyn)
  • Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Onkologie (AGO)
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG)
  • Deutsche Gesellschaft für Senologie (DGS)
  • Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)

Beruflicher Werdegang

  • 05 2005 - heute:Chefarzt
    Frauenklinik,
    Marienhospital Bottrop
  • 10 2002 - 04 2005:Leitender Oberarzt
    Frauenklinik,
    Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
  • 01 2002 - 09 2002:Oberarzt
    Frauenklinik,
    Marienhospital Euskirchen
  • 10 1997 - 12 2001:Assistenzarzt
    Frauenklinik,
    Johanniterkrankenhaus Bonn
  • 01 1997 - 09 1997:AiP/Assistenzarzt
    Frauenklinik,
    DRK-Krankenhaus Neuwied
  • 11 1995 - 12 1996:AiP
    Chirurgie,
    Dr. Fritzen, Kleve

Promotion

  • 1996: Titel „Verhalten der Faktoren der Fibrinolyse und ihrer Inhibitoren sowie der Kallikrein-like-activity bei Patienten, die mit und ohne Aprotinin unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine operiert wurden“

Ausgewählte Publikationen

Weitere Publikationen auf anderen Seiten