BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Prof. Dr. Dr. med. Matthias Johannes Müller

Prof. Dr. Dr. med.
Matthias Johannes Müller

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Ärztliches Qualitätsmanagement, Palliativmedizin

  • Klinikdirektor Vitos Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Gießen und Marburg
  • Ärztlicher Direktor

Vitos Klinikum Gießen-Marburg

Licher Straße 106
35394 Gießen

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Psychopharmakotherapie

    Gesamtes Spektrum der Psychopharmakotherapie Insbesondere: Antipsychotika Medikamente zur Behandlung sexueller Funktionsstörungen Therapeutisches Drug Monitoring

  • Schizophrenie

    Neuropsychiatrische Diagnostik und Therapie psychotischer Störungen

  • Psychotherapie

    Verhaltenstherapie

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie
  • Zusatzqualifikationen: Ärztliches Qualitätsmanagement, Palliativmedizin

Sprachkenntnisse

Deutsch, Englisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Affektstörungen bei schizophrenen Störungen
  • Klinische Psychopharmakologie und Therapeutisches Drug Monitoring
  • Affektstörungen bei Stoffwechselerkrankungen (Diabetes mellitus, M. Fabry)
  • Früherkennung demenzieller Erkrankungen (MCI)
  • Standardisierte psychologisch-psychiatrische Diagnostik
  • Stress und Coping
  • Sexuelle Funktionsstörungen

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)
  • European College of Neuropsychopharmacology (ECNP)

Promotion

  • 1998: Titel „Der Einfluss von Häufigkeit und Unkontrollierbarkeit eines Stressors auf psychische und endokrine Parameter: Ein Humanexperiment zum Modell der gelernten Hilflosigkeit als Paradigma für depressive Störungen“
  • 2012: Titel „Experimentell induzierte Unkontrollierbarkeit elektrischer Hautreize: Einfluss subjektiver Hilflosigkeit auf Schmerzintensitätserleben und Cortisolsekretion bei jungen gesunden Männern“

Habilitation

  • 2003: Dimensionen depressiver Symptome bei akuten Schizophrenien