Prof. Dr. med. Thorsten Hanke

Prof. Dr. med.
Thorsten Hanke

Facharzt für Herzchirurgie

  • Leitender Oberarzt Herzchirurgie
  • Ständiger Vertreter des Chefarztes der Herzchirurgie

ASKLEPIOS Klinikum Harburg, Abteilung Herzchirurgie

Eißendorfer Pferdeweg 52
21075 Hamburg
Deutschland

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Aortenklappenerkrankungen

    Implantationen von modernen biologischen Herzklappen mittels innovativer minimal invasiver Techniken

  • Rhythmusstörungen

    Behandlungen von Vorhof- und Kammerrhythmusstörungen mittels chirurgischer Techniken. Erfolgskontrolle dieser Operationen mitels modernster kontinuierlicher Rhythmusüberwachung (event recorder)

  • Mitralklappenchirurgie

    moderne OP Verfahren zur rekonstruktiven Korrektur von Mitralklappenfehlern.

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Herzchirurgie

Sprachkenntnisse

Englisch, Französisch

Suchen Sie einen hochspezialisierten Arzt
für Ihre Erkrankung?

Wir beraten Sie persönlich!

Sprechen Sie dazu gerne kostenlos und unverbindlich mit einem unserer medizinischen Berater.

+49 221 2005 6889

Jetzt kostenlos anrufen

+49 221 2005 6889

Jetzt kostenlos anrufen
Oder jetzt Rückruf vereinbaren

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Herzrhythmus nach Herzoperation

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung (DGK)
  • Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG)
  • European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS)
  • European Society of Cardiology (ESC)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Nucleus der AG 1 der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
  • AG Rhythmologie der Deutschen gesellschaft für Herz-Thorax und Gefäßchirurgie

Promotion

  • 2000: Titel „Inzidenz und Entwicklung von ventrikulären Herzrhythmusstörungen, dargestellt anhand von 24h LZ EKG Untersuchungen und Messungen der Herzfrequenzvariabilität, vor und nach Aortenklappenersatz“

Habilitation

  • 2011: Der hämodynamische Verlauf des kardiochirurgisch korrigierten Aortenklappenvitiums über die Zeit, gemessen anhand eines modernen statistischen Analyseverfahrens