Priv.- Doz. Dr. med. Ulrich Quint

Priv.- Doz. Dr. med.
Ulrich Quint

Facharzt für Orthopädie

Orthopädische Rheumatologie, Physikalische Therapie und Balneologie, Röntgendiagnostik - fachgebunden -, Spezielle Orthopädische Chirurgie, Sportmedizin

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

  • Chefarzt Orthopädisch-Traumatologisches Zentrum

St. Marien-Hospital Hamm gGmbH

Nassauerstr. 13-19
59065 Hamm
Deutschland
  • +49 2381 182 401
  • https://www.marienhospital-hamm.de/kliniken/orthopaedisch-traumatologisches-zentrum/unser-team.html
  • Mehr Infos zur Klinik/Praxis

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Wirbelsäulenerkrankungen

    konservative und operative Therapie, vollendoskopische Bandscheibenchirurgie, minimal invasive Operationen bei engem Wirbelkanal, Korrektur von Deformitäten, dorso-ventrale Operationen, Wirbelkörperersatz.

  • Endoprothetik

    Kunstgelenkersatz der kleinen und großen Gelenke, minimal invasive Zugänge, Schulter-, Hüft- Kniegelenkprothesen, zertifiziertes Endoprothesenzentrum, Wechseloperationen, modulare Endoprothesen, eigene Knochenbank, infizierte Gelenke.

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Orthopädie
  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Zusatzqualifikationen: Orthopädische Rheumatologie, Physikalische Therapie und Balneologie, Röntgendiagnostik - fachgebunden -, Spezielle Orthopädische Chirurgie, Sportmedizin

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Manuelle Medizin, MWE
  • Health Manager, Mibeg
  • Akupunktur Diplom A, Deutsche Gesellschaft für Akupunktur und Naturheilweisen
  • Master Zertifikat Wirbelsäule gültig bis: 01/2026, Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Sprachkenntnisse

Englisch

Suchen Sie einen hochspezialisierten Arzt
für Ihre Erkrankung?

Wir beraten Sie persönlich!

Starten Sie unverbindlich online oder sprechen Sie mit einem unserer medizinischen Berater.

Jetzt Anfrage starten


Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Formen der Instabilität und Möglichkeiten der operativen Stabilisierung an der Wirbelsäule (Habilitation), biomechanische und klinische Forschung mit Publikationen in international gelisteten Zeitschriften.

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM)
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirugie (DGOU)
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Medizinischer Gutachter und Prüfer für die Gebietsbezeichnung Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Orthopäische Chirurgie bei der Ärztekammer Westfalen Lippe (ÄkWL). European Spine Society (ESS), German Medical Science(GMS).

Wissenschaftliche Preise

  • Schmorl Preis DWG-Deutsche Gesellschaft für Wirbelsäulenforschung 2000, European best poster price Manchester GB 1999, Year Book of Orthopaedics 1997 + 1998.

Beruflicher Werdegang

  • 08 2001 - heute:Chefarzt, Hochschullehrer
    Orthopädisch-Traumatologisches Zentrum,
    St.-Marien-Hospital Hamm

Promotion

  • 1985: Titel „Die Bedeutung des patho-anatomischen Zustandes an Luxationshüften für die Hüftkopfnekrose.“

Habilitation

  • 1999: Formen der segmentalen Instabilität und Möglichkeiten der operativen Stabilisierung an der Wirbelsäule

Ausgewählte Publikationen

Weitere Publikationen auf PubMed