BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Prof. Dr. med. Ines  Gockel

Prof. Dr. med.
Ines Gockel

Fachärztin für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Ärztliches Qualitätsmanagement, Spezielle Viszeralchirurgie

  • Klinikdirektorin Geschäftsführende Direktorin der Klinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie
  • Leitung der Barrett-Initiative (www.barrett-initiative.de)

Universitätsklinikum Leipzig, Klinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Liebigstr. 20
04103 Leipzig
  • 0341-9717200
  • 0341-9717209
  • https://chirurgie2.uniklinikum-leipzig.de/ck2.site,postext,viszeralchirurgie,a_id,1671.html
  • Mehr Infos zur Klinik/Praxis

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Zusatzqualifikationen: Ärztliches Qualitätsmanagement, Spezielle Viszeralchirurgie

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Masterstudiengang "International Hospital and Healthcare Management", Frankfurt School of Finance and Management

Sprachkenntnisse

Deutsch, Englisch, Französisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Molekulargenetische Analysen bei Erkrankungen des oberen Gastrointestinaltrakts
  • Interdisziplinäre translationale Onkologie
  • Tissue Engineering zur Anastomosenheilung

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Onkologie (CAO-V) der DGAV
  • Society for Surgery of the Alimentary Tract (SSAT)

Wissenschaftliche Preise

  • Förderpreis 2006 der H.W. & J. Hector Stiftung, Weinheim
  • Award 2006 des 10th World Congress of the International Society for Diseases of the Esophagus (ISDE), Adelaide, Australien
  • Förderpreis 2008 der Drs. Graute und Graute-Oppermann-Stiftung, DSZ-Deutsches Stiftungszentrum GmbH Essen
  • Reisestipendium 2009 der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie