BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Dr. med. Hannes Herold M.Sc.

Dr. med.
Hannes Herold M.Sc.

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Rettungsmedizin, Gynäkologische Onkologie

  • Praxisinhaber

Praxis für Frauengesundheit an der Münchner Freiheit

Leopoldstr. 71
80802 München

Behandlungsrelevante Informationen

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkte: Gynäkologische Onkologie
  • Zusatzqualifikationen: Rettungsmedizin

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Fetale Echokardiographie - Herzultraschall des Feten, Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
  • Ästhetische Botox-Anwendung, Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie
  • Fachkunde Rettungsdienst - Notarztkurs, Docdidac
  • Anti-Aging Medizin, German Society for Anti Aging Medicine
  • Psychosomatische Grundversorgung , Psychosomatik Verbund Wörishofen
  • Sonographie Abdomen und Retroperitonelraum, DEGUM
  • Zertifizierte Fortbildung für Frauenärzte mit onkologischem Schwerpunkt gültig bis: 12/2020, Nord-Ostdeutsche Gesellschaft für gynäkologische Onkologie

Sprachkenntnisse

Englisch, Französisch, Spanisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Onkologie, Hormonstörungen, Schwangerschaft

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE)
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)

Beruflicher Werdegang

  • 04 2005 - 05 2011:Facharztweiterbildung
    I. Frauenklinik der Universität München

Promotion

  • 2011: Titel „ADAM15 decreases integrin αvβ3/vitronectin-mediated ovarian cancer cell adhesion and motility in an RGD-dependent fashion “

Ausgewählte Publikationen

  • Herold et al - ADAM15 decreases integrin alphavbeta3/vitronectin-mediated ovarian cancer cell adhesion and motility in an RGD-dependent fashion.

Weitere Publikationen auf PubMed