BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Dr. med. Armin Fischer

Dr. med.
Armin Fischer

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Spezielle operative Gynäkologie

  • Chefarzt Leiter des Beckenbodenzentrums Rüdesheim
  • Leiter des Medizinischen Versorgungszentrums - Bereich (Uro-)Gynäkologie

SCIVIAS Krankenhaus St. Josef

Eibinger Str. 9
65385 Rüdesheim am Rhein

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • konservative Urogynäkologie

    Behandlung der weiblichen Harninkontinenz (Drang-, Misch- und Belastungsinkontinenz und von Senkungsleiden (Descensus genitalis, Prolaps) mit nicht-operativen Behandlungsverfahren (Pessartherapie (Spezialtampons, Urethral-, Würfel-, (Urethra-)Schalenpessar,...), transvaginale und transanale Elektrophysiotherapie, medikamentöse Behandlungsverfahren usw.) sowie von Funktionsstörungen des anorektalen Kontinenzorgans (Stuhlentleerungs- und Stuhlhaltestörungen). Während der Ausbildung zum Frauenarzt bei Prof. Czygan im Städtischen Klinikum Frankfurt-Höchst von 1986 – 1991 wurde mein Interesse an der Urogynäkologie geweckt und gefördert. Erste Hospitationen bei Prof. Petri in Idar-Oberstein und in Berlin brachten mir die Materie näher und schon mit Erlangen der Facharztreife konnte ich auf eine beachtliche Erfahrung in der Diagnostik und konservativen Therapie auf dem Gebiet der Urogynäkologie zurückgreifen, die sich in weiteren Hospitationen bei Eberhard in Frauenfeld in der Schweiz und bei Fischer in der Berliner Charité, durch Kongressbesuche und intensive klinische Arbeit in dieser Sparte der Gynäkologie erweitern und ausbauen ließen. Dabei legte ich immer - so wie es sich später auch in den Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft niederschlug - sehr viel Wert auf die nicht-operativen Behandlungsformen, die in meiner Abteilung sehr gepflegt und weit verbreitet eingesetzt werden. Zum Aufbau des Zentrums gehörte von Anfang an natürlich auch wissenschaftliche und publizistische Tätigkeit, zunächst auf regionalen und nationalen Kongressen.“ Meine Kongresspräsenz führte schließlich dazu, dass ich einer der ersten deutschen jungen Urogynäkologen war, der 1997 eine neue Operationstechnik zur minimal-invasiven Behandlung der weiblichen Belastungsinkontinenz am St. Josefshospital einführte und durch meine Erfahrungen in die Führungsebene deutscher Urogynäkologen avancierte. Im Jahr 2000 zählte ich zu den Gründungsmitgliedern der ‚Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion‘ (AGUB). Seit 1999 kamen dann in zunehmendem Maße internationale wissenschaftliche Vorträge hinzu sowie der Kontakt zu namhaften internationalen Urogynäkologen. Die neu erworbenen Operationstechniken bildeten die Basis der von mir ausgehenden Ansätze und Entwicklungen in der Beckenbodenchirurgie, die ich in vier Buchpublikationen der Fachwelt zugänglich machte. Besondere Beachtung findet der 2007 von mir herausgegebene Operationsatlas zur Spannungsfreien Beckenbodenchirurgie (s.u.).

  • operative Urogynäkologie

    Operative Behandlung von Inkontinenz- und Senkungsleiden, wenn die konservativen Behandlungsverfahren ausgeschöpft oder aus unterschiedlichen Gründen nicht anwendbar sind. Bereits zu meiner Zeit in Wiebaden baute ich dort einen urogynäkologischen Schwerpunkt auf und begann meine wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der spannungsfreien Chirurgie bei Senkungs- und Inkontinenzleiden. Zahlreiche Publikationen in deutsch- und englischsprachigen wissenschaftlichen Magazinen folgten in den Jahren ab 1996. Meine Bekanntschaft mit Prof. Petros und anderen Mitgliedern der AAVIS (Australian Association of Vaginal Incontinence Surgeons) und meine intensive Beschäftigung mit den Inhalten der Integraltheorie von Petros und Ulmsten gehören seinerzeit zu meinem Schwerpunkt, den ich auch auf zahlreichen Auslandsreisen mit live-Operationen und Vorträgen vertrat. Seit 1.12.2003 bin ich Chefarzt der Frauenklinik mit urogynäkologischem Schwerpunkt in Rüdesheim/Rhein. In meinem Buch „Praktische Urogynäkologie – spannungsfrei“ sind die aus der Integraltheorie resultierenden Verfahren in Theorie und Praxis ausführlich dargestellt. Die zweite erweiterte Auflage im Verlag Haag und Herchen, Frankfurt ist im Herbst 2006 erschienen. Ein operatives Manual zur implantatunterstützten Beckenbodenchirurgie ist im Frühjahr 2007 erschienen. Im Herbst 2009 ist ein Lehrbuch zum beckenbodenchirurgischen Gesamtkonzept erschienen. Wegen eines breiten Interesses auch in viszeralchirurgischen/koloproktologischen Kreisen wurde ein Auszug 2010 vom Hans Marseille Verlag München veröffentlicht. Operativer Schwerpunkt in Rüdesheim ist bis dato das Durchführen klassicher, vor allem aber spannungsfreier transobturatorischer Senkungs- und Inkontinenzoperationsverfahren in Zusammenhang mit dem Ausbau interdisziplinärer chirurgischer Konzepte. Dies beinhaltete in Zusammenarbeit mit der Firma Serag-Wiessner die Entwicklung eines Implantates (SerATOM®) und dessen Weiterentwicklung sowie meine Tätigkeit als Ratgeber und Experte bei der Entwicklung neuer Implantate vor allem bei der Firma Serag-Wiessner (Naila). Diese hält für Interessierte auch entsprechende DVD's zu den OP-Verfahren vor, die wegen der Lokalisation (Genitale) nicht auf z. B. youtube.com veröffentlicht werden können.

  • operative Gynäkologie

    Vaginale und abdominelle Operationsverfahren bei gutartigen (z. B. Uterus myomatosus, Ovarialtumore) und bösartigen (z. B. Zervix- oder Endometriumkarzinom, Vulvakarzinom) Prozessen der weiblichen Geschlechtsorgane

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkte: Spezielle operative Gynäkologie, Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • AGUB III gültig bis: 08/2018, Arbeitsgemeinschaft Urogynäkologie und Plastische Beckenbodenchirurugie der Dt. Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Sprachkenntnisse

Englisch, Französisch, Italienisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Operative Behandlung der Beckenbodenstruktur- und funktionsstörungen mit und ohne alloplastische Implantate
  • Einsatz sakraler Neuromodulation in der Therapie der anderweitig behandlungsrefraktären Harninkontinenz der Frau

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und Plastische Beckenbodenrekonstruktion (AGUB)
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Wissenschaftliche Preise

  • Physiotherapie bei Descensus und Inkontinenz. Überlegungen zu einer zeitgemäßen Physiotherapie Fischer, A., B. Naujoks, G. Hoffmann, präsentiert von Armin Fischer; Beste Posterpräsentation anlässlich der 169. Tagung der Mittelrheinischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Homburg/ Saar, 8. Juni 1997 Univ.-Prof. Dr. W. Schmidt
  • Update Gynecology award 1998 for the poster: A comparison of two surgical concepts in the treatment of feminale genital descent; B. Arnold, Fischer, A., G. Hoffmann presented by Bettina Arnold on the occasion of the 3rd update in gynecology Wiener Boersensaele, Vienna, Oktober 29, 1998 Univ.-Prof. Dr. Peter Husslein
  • Posterpreis 2000 der Vereinigung Mittelrheinischer Chirurgen für Ch. Hessler für das Poster "Ausgedehnte nekrotisierendepseudomembranöse Proktokolitis nach kurzzeitiger Antibiotikagabe; Hessler, Ch., G. Federmann, Fischer, A., P. Scheler, F. E. Isemer; anläßlich der 88. Jahrestagung der Vereinigung Mittelrheinischer Chirurgen in Pforzheim vom 21.09.-23.09.2000
  • Wissenschaftspreis (1. Preis) der Sektion Urogynäkologie anlässlich des 9. Rheinland-pfälzischen Gynäkologentags vom 15.-16.11.2002 in Mainz; Fink, T., Fischer, A., Mascus, R., Hoffmann, G.; Prospektiv-randomisierter Vergelich von SPARC, midline, paraurethralem IVS und TVT in je 50 Fällen
  • Wissenschaftspreis (1. Preis) der Sektion Urogynäkologie anlässlich des 11. Rheinland-pfälzischen Gynäkologentags vom 15.-16.11.2002 in Mainz; Zachmann, S., Fischer, A., Fink, T.: Implantate in der Deszensuschirurgie - Historische Entwicklung und Bewertung
  • Fink, T., Rehak, A., Fischer, A.: Keine Schmerzen und Missempfindungen nach transobturatorischen Bandinsertionen; Wissenschaftspreis Sektion Urogynäkologie anlässlich des 14. Rheinland-Pfälzischen Gynäkologentages am 9.-10.11.2007 in Mainz
  • Fink, T., Eickenbusch, U., Fischer, A.: Keine Missempfindungen und Schmerzen - Langzeitergebnisse transobturatorischer Bandinsertionen bei Belastungsharninkontinenz der Frau; Eugen-Rehfisch-Preis des Forum Urodynamikum e.V. am 8.3.2008 in Amsterdam

Beruflicher Werdegang

  • 12 2003 - heute:Chefarzt
    Gynäkologie und Geburtshilfe mit urogynäkologischem Schwerpunkt,
    Krankenhaus St. Josef, Rüdesheim am Rhein
  • 01 1992 - 11 2003:Oberarzt/Leitender Oberarzt
    Frauenklinik,
    St. Josefs-Hospital, Wiesbaden
  • 05 1986 - 12 1991:Assistenzarzt
    Frauenklinik,
    Städt. Klinikum Frankfurt-Höchst

Promotion

  • 1986: Titel „Effekt von Cyclophosphamid und Methylmetansulfonat auf das Genom der Maus“

Ausgewählte Publikationen

  • Fischer, Armin - Kapitel 7.3: Mitturethrale spannungsarme Schlingen. Standardoperationen in der Urologie; herausgegeben von Peter Albers und Axel Heidenreich, Thieme Verlag 00/2006 364-375
  • Fischer, Armin - Chapter editor of Section 6: Female urology - Author of Introduction, chapters 42 (Transvaginal Tension-free Slings), 43 (Transobturator Tension-free Slings) and 45 (Prolapse Surgery) . Advanced Urologic Surgery, 3rd edition, edited by Hohenfellner, R., Fitzpatrick, J.M. and McAninch, J.W., Blackwell Publishing UK, USA, AUS 00/2005
  • Fischer, Armin; Hoffmann, Gerald - Vergleichende Analyse des QMS . Best of QualiMed – ausgewählte Beiträge aus Qualitätsmanagement in Klinik und Praxis; pmi-Verlagsgruppe 00/1998 61-78
  • Fischer, Armin et al. - Beckenbodeninsuffizienz . Therapieplanung und Behandlung interdisziplinär, Hans Marseille Verlag, München, ISBN 978-3-88616-137-9 00/2010
  • Fischer, Armin - Praktische Urogynäkologie - spannungsfrei. Operative spannungsfreie Konzepte auf der Integraltheorie von Petros und Ulmsten basierend mit einem Geleitwort von Prof. Peter Petros; 1. Auflage 2003 (Herausgegeben bei Serag-Wiessner, Naila); 2. Auflage 2006 (Verlag Haag und Herchen, Frankfurt) 00/2006
  • Fischer, Armin - OP-Atlas. Praktische Urogynäkologie; Grau & Cie ISBN 978 3 00 022161 3 00/2007