BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Dr. med. Thomas Fink

Dr. med.
Thomas Fink

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Gynäkologische Onkologie

  • Oberarzt

St. Josefs-Hospital

Beethovenstr. 20
65189 Wiesbaden

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkte: Gynäkologische Onkologie

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • AGUB III gültig bis: 08/2014, Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und Beckenbodenrekonstruktion

Sprachkenntnisse

Englisch, Spanisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Urogynäkologie, aktuell Durchführung einer Studie zum Einfluss von Elektrostimulation auf den Beckenboden zur Behandlung der Beckenbodendysfunktion

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und Plastische Beckenbodenrekonstruktion (AGUB)
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Weiterbildungsausschuss der AGUB, Leitlinienkomission der aktuellen AWMF Leitlinie Belastungsharninkontinenz der Frau

Wissenschaftliche Preise

  • Eugen Rehfisch Preis 2008, Amsterdam

Beruflicher Werdegang

  • 01 2010 - heute:Oberarzt, Leiter Fachbereich Urogynäkologie
    Gynäkologie und Geburtshilfe,
    St. Josefs- Hospital, Wiesbaden
  • 07 2007 - 12 2009:Ltd. Oberarzt
    Gynäkologie und Geburtshilfe,
    SCIVIAS Krankenhaus Sankt Josef, Rekonstruktives Beckenbodenzentrum Rüdesheim/ Rhein

Ausgewählte Publikationen

  • A. FISCHER, H. BENDER, T. FINK und M. K. DERE - Beckenbodeninsuffizienz. Beckenbodeninsuffizienz- Therapieplanung und Behandlung interdisziplinär, Marseille Verlag, München 00/2010