Prof. Dr. med. Michael Akbar

Prof. Dr. med.
Michael Akbar

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Spezielle Unfallchirurgie, Spezielle Orthopädische Chirurgie

Facharzt für Orthopädische Chirurgie

  • Chirurgischer Ärztlicher Direktor
  • Wirbelsäulen- und Skoliose-Spezialist

Meoclinic Berlin

Friedrichstraße 71
10117 Berlin
Deutschland

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Wirbelsäulenerkrankungen und Wirbelsäulendeformitäten

    Behandlungen von degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen und Bandscheibenvorfällen, Rekonstruktive Wirbelsäulenchirurgie bei angeborenen und erworbenen Wirbelsäulenfehlbildungen (Skoliosen, Kyphosen, Gleitwirbel etc.), kindliche Wirbelsäule, Wirbelkörperfrakturen mit und ohne Rückenmarksverletzung, Tumore, Metastasen und Infektionen an der Wirbelsäule

  • Wirbelsäulendeformitäten

    Rekonstruktive Wirbelsäulenchirurgie bei erworbenen und angeborenen Fehlbildungen der Wirbelsäule, Rekonstruktion des sagittalen Profils (Kyphose, Flachrücken) Wirbelsäulendeformität bei Kindern (ideopathische Skoliose, neurogene Skoliose, neuromuskuläre Skoliose, Fehlbildungsskoliose). Rekonstruktion durch Korrekturspondylodesen mit Osteotomien (Korporektomien, Pedikelsubtraktionsosteotomien, Smith-Petersen-Osteotomien etc.) mit Neuromonitoring

  • Rekonstruktive Wirbelsäulenchirurgie

    Wiederherstellung der Wirbelsäulenform bei Deformitäten, Tumore, Metastasen und Infektionen (Spondylodiszitis), Metastasenchirurgie

  • Halswirbelsäulenerkrankungen

    Degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule, sagittales Profil der Halswirbelsäule Dorsale (hintere) und ventrale (von vorne) Spondylodesen mit Bandscheiben-/Wirbelkörperersatz je nach Erkrankung

  • Kindliche Wirbelsäule (Skoliose)

    Erkrankungen und Fehlbildungen der kindlichen Wirbelsäule Skoliose, Kyphose, Gleitwirbel etc. Korrekturspondylodesen mit einem mitwachsenden Schraubenstabsystem (magnetverstellbares Growing-Rod-System), Skoliose-Korrektur, Fehlbildungsskoliosekorrektur mit Halbwirbelresektion

  • Tumorchirurgie der Wirbelsäule

    Wirbelsäulenoperationen unter palliativen und kurativen Ansatz, Spondylodesen mit Dekompression (palliativ) Spondylodese mit Wirbelkörperersatz (Korporektomie in Tomita-Technik, komplette Tumorresektion (kurativ)

  • minimalinvasive Wirbelsäulenchiruirgie

    dorsale und ventrale Spondylodesen in minimalinvasiver Technik (perkutaner Technik), Kyphoplastien (Zemenetverstärkung der Wirbelkörper bei Fraktur oder Instabilität bei osteolytischen Metastasen)

  • Rückenschmerzen

    Evaluation der Rückenschmerzen, diagnostische Abklärung, konservative Behandlungsstrategien

  • Spondylodiszitis

    Dorsale und ventrale Spondylodesen bei Infektionen an der Wirbelsäule (Klassifikation Akbar et al.)

  • Frakturen der Wirbelsäule

    Dorsale und ventrale Spondylodesen bei Wirbelkörperfrakturen

  • Bandscheibenerkrankungen

    Bandscheibenoperationen

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Orthopädische Chirurgie
  • Zusatzqualifikationen: Spezielle Unfallchirurgie, Spezielle Orthopädische Chirurgie

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Lautenschläger-Stipendium mit klinisch-wissenschaftlichem Aufenthalt in einem wirbelsäulenchirurgischen Zentrum in New York, Universität Heidelberg
  • Mitglied des Beirats der Zeitschrift „Der Orthopäde“ gültig bis: 01/2030, Springer Verlag
  • Mitglied des Fachbeirats des Bundesverbandes Skoliose-Selbsthilfe e. V. gültig bis: 01/2022, Bundesverband Skoliose-Selbsthilfe e.V.
  • Basis-Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulen Gesellschaft (DWG) gültig bis: 01/2032, DWG 01/2015
  • Master-Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulen Gesellschaft (DWG) gültig bis: 01/2032, DWG 01/2015

Sprachkenntnisse

Deutsch, Englisch, Darī

Suchen Sie einen hochspezialisierten Arzt
für Ihre Erkrankung?

Wir beraten Sie persönlich!

Sprechen Sie dazu gerne kostenlos und unverbindlich mit einem unserer medizinischen Berater.

+49 221 2005 6889

Jetzt kostenlos anrufen

+49 221 2005 6889

Jetzt kostenlos anrufen
Oder jetzt Rückruf vereinbaren

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Inaugural-Dissertation zur Erlangung der medizinischen Doktorwürde des Fachbereichs Humanmedizin an der Freien Universität Berlin: „Molekularbiologische Untersuchungen zur Expression der endothelialen Calcium-aktivierten Kalium-(BKCa)-Kanaluntereinheiten“
  • Wirbelsäulendeformitäten (sagittales Profil, sagittale Imbalance)
  • Deformitäten der Halswirbelsäule
  • Spondylodiszitis (Infektionen der Wirbelsäule)
  • Tumore der Wirbelsäule
  • Das sagittale Profil der Wirbelsäule und das EOS Imaging System

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Mitglied des Beirats der Zeitschrift „Der Orthopäde“
  • Mitglied des Fachbeirats des Bundesverbands Skoliose-Selbsthilfe e. V.

Wissenschaftliche Preise

  • Verleihung des Forschungsstipendiums der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Meadox/Boston Scientific Deutschland
  • Publikationspreis 2005 der Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg
  • DSQ Forschungs-Förderpreis 2017 der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung
  • Vernon Nickel Award der American Orthopaedic Rehabilitation Association 2010
  • 3. Poster-Preis der Jahrestagung der DWG Frankfurt 2015

Beruflicher Werdegang

  • 05 2020 - heute:Chirurgischer Ärztlicher Direktor
    MEOCLINIC Berlin
  • 04 2020 - heute:Prof. Dr. Michael Akbar
    Clinic für Wirbelsäulen- Erkrankungen & -Therapien,
    MEOCLINIC Berlin
  • 06 2015 - 03 2020:Leiter des Zentrums für Wirbelsäulenchirurgie
    Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie ,
    Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie, Universitätsklinikum Heidelberg
  • 11 2008 - 05 2015:Oberarzt
    Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie, Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie ,
    Universität Heidelberg
  • 03 2001 - 10 2008:Assistenzarzt
    Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie ,
    Universitätsklinik Heidelberg
  • 03 2000 - 02 2001:Assistenzarzt
    Abteilung für Vizeralchirurgie ,
    Universitätsklinikum Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin

Promotion

  • 2002: Titel „Calcium Kanaluntereinheiten (BKca)“

Habilitation

  • 2017: Habilitation im Fach Orthopädie und Unfallchirurgie, Universität Heidelberg, Thema: Über die pathologischen Veränderungen der Schultergelenke bei Langzeit-Paraplegikern mit kompletter Rollstuhlabhängigkeit

Ausgewählte Publikationen

Weitere Publikationen auf PubMed