Prof. Dr. med. Susanne Lau

Prof. Dr. med.
Susanne Lau

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Allergologie, Kinder-Pneumologie

  • Oberärztin

Charité Universitätsmedizin Campus Virchow Klinik f. Pädiatrie

Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Deutschland

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Kinder- und Jugendmedizin
  • Zusatzqualifikationen: Allergologie, Kinder-Pneumologie

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Asthma- und Neurodermitistrainer, Förderkreis zur Schulung chronisch kranker Kinder und Jugendlicher
  • Health Care Manager, Charité und Europäischer Sozialfond

Sprachkenntnisse

Englisch, Französisch, Italienisch

Suchen Sie einen hochspezialisierten Arzt
für Ihre Erkrankung?

Wir beraten Sie persönlich!

Sprechen Sie dazu gerne kostenlos und unverbindlich mit einem unserer medizinischen Berater.

+49 221 2005 6889

Jetzt kostenlos anrufen

+49 221 2005 6889

Jetzt kostenlos anrufen
Oder jetzt Rückruf vereinbaren

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Epidemiologie von allergischen Erkrankungen und Asthma bronchiale; Allergieprävention, Geburtskohorten, Innenraumallergene

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)
  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
  • European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Apl-Kommission der Charité; Pediatric Board der European Academy of Allergy and Clinical Immunology. Stellvertretender Vorsitzender der Sektion Pädiatrie der DGAKI (Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie)

Wissenschaftliche Preise

  • Johannes Wenner Preis der Gesellschaft Pädiatrische Pneumologie 1989; Klosterfrau-Preis der Gesellschaft Pädiatrische Pneumologie 2002.

Promotion

  • 1987: Titel „Nachweis von Pneumokokken-Polysacchariden im Polyglobin-Immunfluoreszenztest (PIT) - ein Beitrag zum Hämolytisch-urämischen Syndrom“

Habilitation

  • 2002: Die Entwicklung des kindlichen Asthma bronchiale unter der besonderen Berücksichtigung der Innenraum-Allergen-Exposition