BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Priv.- Doz. Dr. med. Gesche Tallen

Priv.- Doz. Dr. med.
Gesche Tallen

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

  • Fachärztin in Klinik Paed. Haematologie/Onkologie
  • Stellvertr. Redaktionsltg. www.kinderkrebsinfo.de | www.kinderblutkrankheiten.de (Informationsportale der GPOH)

Kinderklinik m. S. Haem./Onk., Charite-Universitaetsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum

Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Kinder- und Jugendmedizin

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Research and Clinical Subspecialty Fellowship Pediatric (Neuro-)Oncology, Supervision: Prof. M. Coppes, Prof. J. Wolff | Southern Alberta Cancer Research Institute | Pediatric Oncology Program | University of Calgary, Canada

Sprachkenntnisse

Deutsch, Englisch, Französisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Epigenetische Regulatoren in Hirntumoren
  • Spaetfolgen bei Ueberlebenden einer Hirntumorerkrankung im Forschungs- und Behandlungsnetzwerk HIT (http://www.kinderkrebsstiftung.de/forschung/behandlungsnetzwerk-hit.html?F=eoxqgumvuel%3Fhash%3Df2c78d3e50726423f04838482660faa1)

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
  • Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Promotionskommission Med. Fakultaet der Charite Berlin

Wissenschaftliche Preise

  • Forschungsstipendium der Deutschen Krebshilfe (1998-2000)

Promotion

  • 1994: Titel „In situ-Hybridisierung nach der Digoxigenin- und autoradiographische Methode zum Nachweis von mRNS für STH, Prolaktin und βHCG (βLH) in Hypophysenadenomen mit Akromegalie oder Hyperprolaktinämie“

Habilitation

  • 2012: Die Rolle des Tumorsuppressors und epigenetischen Regulators "Inhibitor of Growth 1" (ING1) bei der Biologie von Gliomen und als molekulares Target für epigenetische Therapieansätze in der pädiatrischen Neuroonkologie

Ausgewählte Publikationen

  • Tallen G, Bielack S, Henze G, Horneff G, Lawrenz B, Niehues T, Peitz J, Placzek R, Korinthenberg R, Schmittenbecher P, Schoenau E, Wessel L, Wirth T, Mentzel H.-J., Creutzig U. - Musculoskeletal Pain: A New Algorithm for Differential Diagnosis of a Cardinal Symptom in Pediatrics. Klin Padiatr 226(2) 04/2014 86-98
  • Tallen G, Riabowol K - Keep-ING balance - Tumor suppression by epigenetic regulation. . FEBS Lett 03/2014

Weitere Publikationen auf PubMed

Videos (Kongressvorträge, Interviews etc.)

  • Video thumbnail

    Gemeinsam fuer die Diagnose Zukunft

    zum Video