BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Prof. Dr. med. Christoph Stellbrink

Prof. Dr. med.
Christoph Stellbrink

Facharzt für Kardiologie

Intensivmedizin

  • Chefarzt

Klinikum Bielefeld gem. GmbH

Teutoburger Str. 50
33604 Bielefeld

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Kardiologie, Rhythmologie, Herzinsuffizienz, Kardiomyopathien

    Katheterbehandlung von allen Arrhythmien (inkl. 3D-Mapping, Kryoablation) und Kardiomyopathien (TASH = Alkoholablation der verdickten Herzscheidewand); Herzschrittmacher-, ICD-, CRT-Spezialist inkl. sondenlose Herzshcrittmacher, Zwerchfellstimulatoren und CCM

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Kardiologie
  • Zusatzqualifikationen: Intensivmedizin

Sprachkenntnisse

Deutsch, Englisch, Französisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • TASH-Behandlung von Kardiomyopathien
  • Schrittmacher- und ICD-Therapie bei Herzinsuffizienz
  • Behandlung der zentralen Schlafapnoe mit Zwerchfellschrittmachern

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung (DGK)
  • European Society of Cardiology (ESC)
  • Heart Rhythm Society (HRS)
  • European Heart Rhythm Association (EHRA)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Task Force Weiterbildung der Dt. Gesellschaft für Kardiologie
  • Vorstand der Fortbildungsakademie der Ärztekammer Westfalen-Lippe
  • Sprecher der AG der Kliniken Ostwestfalen-Lippe

Beruflicher Werdegang

  • 05 2005 - heute:Chefarzt
    Kardiologie und Internistische Intensivmedizin,
    Klinikum Bielefeld
  • 07 1995 - 04 2005:Oberarzt
    Kardiologie,
    Klinikum der RWTH Aachen
  • 12 1988 - 06 1995:Assistenzarzt
    Kardiologie,
    Klinikum der RWTH Aachen

Promotion

  • 1989: Titel „Lokalisation der Kalziumrezeptoren der parafollikulären Zellen der Schilddrüse“

Habilitation

  • 1999: Experimentelle und klinische Untersuchungen zur Beeinflussung der Effektivität der antitachykarden Therapie mit dem implantierbaren Kardioverter-Defibrillator