Prof. Dr. med. Christoph Stellbrink

Prof. Dr. med.
Christoph Stellbrink

Facharzt für Kardiologie

Intensivmedizin

  • Chefarzt

Klinikum Bielefeld gem. GmbH

Teutoburger Str. 50
33604 Bielefeld
Deutschland

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Kardiologie, Rhythmologie, Herzinsuffizienz, Kardiomyopathien

    Katheterbehandlung von allen Arrhythmien (inkl. 3D-Mapping, Kryoablation) und Kardiomyopathien (TASH = Alkoholablation der verdickten Herzscheidewand); Herzschrittmacher-, ICD-, CRT-Spezialist inkl. sondenlose Herzshcrittmacher, Zwerchfellstimulatoren und CCM

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Kardiologie
  • Zusatzqualifikationen: Intensivmedizin

Sprachkenntnisse

Deutsch, Englisch, Französisch

Suchen Sie einen hochspezialisierten Arzt
für Ihre Erkrankung?

Wir beraten Sie persönlich!

Starten Sie unverbindlich online oder sprechen Sie mit einem unserer medizinischen Berater.

Jetzt Anfrage starten


Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • TASH-Behandlung von Kardiomyopathien
  • Schrittmacher- und ICD-Therapie bei Herzinsuffizienz
  • Behandlung der zentralen Schlafapnoe mit Zwerchfellschrittmachern

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung (DGK)
  • European Heart Rhythm Association (EHRA)
  • European Society of Cardiology (ESC)
  • Heart Rhythm Society (HRS)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Wissenschaftlicher Beirat der Dt. Herzstiftung
  • Programmkommission der DGK
  • ehem. stellv. Vorsitzender der Kommission f. Klinische Karidiologie der DGK
  • Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Ltd. Krankenhauskardiologen (ALKK)
  • Fortbildungsakademie der Ärztekammer Westfalen-Lippe
  • Task Force Weiterbildung der Dt. Gesellschaft für Kardiologie

Beruflicher Werdegang

  • 05 2005 - heute:Chefarzt
    Kardiologie und Internistische Intensivmedizin,
    Klinikum Bielefeld
  • 07 1995 - 04 2005:Oberarzt
    Kardiologie,
    Klinikum der RWTH Aachen
  • 12 1988 - 06 1995:Assistenzarzt
    Kardiologie,
    Klinikum der RWTH Aachen

Promotion

  • 1989: Titel „Lokalisation der Kalziumrezeptoren der parafollikulären Zellen der Schilddrüse“

Habilitation

  • 1999: Experimentelle und klinische Untersuchungen zur Beeinflussung der Effektivität der antitachykarden Therapie mit dem implantierbaren Kardioverter-Defibrillator