BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Prof. Dr. med. Thomas Reinehr

Prof. Dr. med.
Thomas Reinehr

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Kinder-Endokrinologie und Kinder-Diabetologie, Kinder-Gastroenterologie, Kinder-Rheumatologie, Ernährungsmedizin

  • Chefarzt

Vestische Kinder-u.Jugendklinik

Dr.-Friedrich-Steiner-Str. 5
45711 Datteln
  • 02363975229
  • 02363975218
  • http://www.kinderklinik-datteln.de/leistungen/fachbereiche/endokrinologie-und-diabetologie/
  • Mehr Infos zur Klinik/Praxis

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Endokrinologie (Hormonstörungen)

    Folgende Krankheiten und Entwicklungsstörungen werden bei uns behandelt: •Kleinwuchs •Familiärer Kleinwuchs •Konstitutionelle Entwicklungsverzögerung •Wachstumshormonmangel •Small for Gestational Age (SGA) •SHOX Mutation •knöcherne Erkrankungen •Allgemeinerkrankungen •Großwuchs Schilddrüsenerkrankungen: •Hyperthyreose •Hypothyreose •Thyreoiditis •Struma •Morbus Basedow •Hashimoto Thyreoiditis •Schilddrüsenknoten Störungen der Pubertätsentwicklung: •Pubertas praecox •Pubertas tarda Störungen der Nebennierenrindenfunktion: •Morbus Addison •Morbus Cushing •Aldosteronmangel •Adrenogenitales Syndrom (AGS) Störungen der Gonadenfunktion: •Turner-Syndrom •Klinefelter-Syndrom •Ovarialzysten •Gonadendysgenesie •Gonadeninsuffizienz •polyzystisches Ovarialsyndrom •hormonproduzierende Tumoren •Germinome •Adenome •Hypophysenerkrankungen •Tumoren (z.B. Kraniopharyngeom) •Angeborene Störungen Störung der sexuellen Differenzierung: •Adrenogenitales Syndrom •Genitalfehlbildung •Störung der Geschlechtsentwicklung •hormonproduzierende Tumoren Störungen des Calcium-Phosphatstoffwechsels und der Nebenschilddrüsenfunktion: •Hypoparathyreodismus •Pseudohypoparathyreoidismus •Hyperparathyreoidismus •Rachitis •Phosphatdiabetes •Diabetes insipidus Diabetes mellitus: •Typ 1 Diabetes •Typ 2 Diabetes •Typ 3 Diabetes •MODY Diabetes •Neonataler Diabetes Übergewicht und Untergewicht Angeborene Hormonstörung bei positivem Neugeborenen-Screening Syndromale Erkrankungen •Turner-Syndrom •Prader-Willi-Syndrom •Klinefelter-Syndrom •Silver-Russel-Syndrom •McCune-Albright-Syndrom

  • Diabetologie (Zuckerkrankheit)

    Der Ausfall der Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse beim Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist die häufigste hormonabhängige Erkrankung im Kindes- und Jugendalter. Kinder und Jugendliche mit endokrinologischen Erkrankungen oder Diabetes mellitus benötigen häufig eine langfristige, manchmal sogar eine lebenslange Therapie. Trotz ihrer Krankheit wollen chronisch kranke Kinder ihr Leben so unbeschwert wie möglich gestalten können. Die Therapie ist deshalb nach ganzheitlichen Gesichtspunkten ausgerichtet sollte multidisziplinär aufgestellt sein mit Kinderendokrinologen, Kinderdiabetologen, Psychologen, Diätassistentinnen, Diabetesberaterinnen und Kinderkrankenschwestern. So können wir die Patienten und ihre Familien nicht nur medizinisch versorgen, sondern die Betroffenen auch in allgemeinen Fragen der Gesundheit, Erziehung und der Lebensqualität beraten und unterstützen. Eltern, aber insbesondere die Kinder und Jugendlichen, sollen lernen, schrittweise selbstständig mit ihrer chronischen Erkrankung umzugehen. Die psychologischen Belastungen durch eine chronische Erkrankung sind gerade im Jugendalter nicht zu unterschätzen. Deshalb unterstützt eine gezielte psychologische Betreuung die Jugendlichen und ihre Familien besonders in dieser Zeit.

  • Ernährungsmedizin

    Die Pädiatrische Ernährungsmedizin beschäftigt sich mit wissenschaftlichen Erkenntnissen über die menschliche Ernährung zur Vorbeugung, Heilung und Linderung von Krankheiten bei Kindern und Jugendlichen. Ernährung wird einerseits als Versorgung des gesunden bzw. kranken Kindes mit Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen verstanden, andererseits auch als Ernährungsintervention, also als therapeutischer Eingriff. Die mit Abstand häufigste ernährungsabhängige Erkrankung bei Kindern ist Übergewicht. In Deutschland leben zurzeit etwa eine Million massiv übergewichtige Kinder. Fettleibigkeit bei Kindern hat viele Ursachen. Neben Fehlernährung und Bewegungsmangel spielt auch Veranlagung eine große Rolle. Übergewicht ist dabei nicht nur ein kosmetisches Problem: Aus übergewichtigen Kindern werden ohne Intervention in der Regel übergewichtige Erwachsene mit allen bekannten Folgeproblemen. Durch Übergewicht verursachte Erkrankungen, wie Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen bis hin zur Zuckerkrankheit, sind bei Kindern bereits nachweisbar und Grund für eine geringe Lebenserwartung. Die Kinder leiden darüber hinaus häufig sehr unter Hänseleien ihrer Altersgenossen, werden bei vielen Aktivitäten ausgegrenzt und diskriminiert. Die Abteilung für Pädiatrische Ernährungsmedizin hat ein Schulungsprogramm entwickelt, das die verschiedenen Probleme übergewichtiger Kinder und Jugendlicher berücksichtigt. Ziel des „Obeldicks“-Programms ist nicht nur eine Gewichtsreduktion, sondern auch die Vorbeugung von Folgeerkrankungen, wie Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Fettstoffwechselstörungen und Atherosklerose (Gefäßverkalkung), aber vor allen Dingen eine Verbesserung der Lebensqualität der übergewichtigen Kinder und Jugendlichen. Die Abteilung für Pädiatrische Ernährungsmedizin wurde vom Magazin FOCUS-Gesundheit als "Top-Klinik 2013" für den Bereich Ernährungsmedizin ausgezeichnet.

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Kinder- und Jugendmedizin
  • Zusatzqualifikationen: Kinder-Endokrinologie und Kinder-Diabetologie, Kinder-Gastroenterologie, Kinder-Rheumatologie, Ernährungsmedizin

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Top Mediziner Ernährungsmedizin gültig bis: 12/2026, Focus

Sprachkenntnisse

Deutsch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Adipositas bei Kindern
  • Typ 2 Diabetes mellitus
  • Wachstumsstörungen
  • Pubertätsstörungen

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin

Wissenschaftliche Preise

  • Erster Preis des Gesundheitspreises 2000 des Projektverbundes des „Gesunden Land Nordrhein-Westfalen“ im europäischen Netzwerk der WHO „Regionen für Gesundheit“ der Landesgesundheitskonferenz NRW (18.10.2000)
  • Forschungspreis der Deutschen Adipositasgesellschaft 2006
  • Ferdinand- Bertram- Preis der Deutschen Diabetes Gesellschaft 2007
  • Willi-Heine- Forschungspreis 2007 der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V.
  • Award der Endocrine Society 2012 für die Publikation „Effect of Lifestyle interventionon features of the polycystic ovarian syndrome“ in JCEM als excellent paper of the year 2011
  • Zukunftspreis der Ersatzkrankenkassen im Bereich Prävention, 14. Oktober 2014
  • Mediziner Focus Ärzteliste für den Bereich Ernährungsmedizin

Ausgewählte Publikationen

Weitere Publikationen auf PubMed