Prof. Dr. med. Christian Wülfing

Prof. Dr. med.
Christian Wülfing

Facharzt für Urologie

Medikamentöse Tumortherapie

  • Chefarzt Abteilung Urologie

Asklepios Klinik Altona

Paul-Ehrlich-Str. 1
22763 Hamburg
Deutschland
  • +49 40 181881 1661 (Sekretariat für Zweitmeinungsberatung)
  • +49 40 1818814910
  • https://www.asklepios.com/hamburg/altona/experten/urologie/sprechstunde-zweitmeinung/
  • Mehr Infos zur Klinik/Praxis

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Uroonkologie (Urologische Tumorerkrankungen)

    Unser urologisches Team ist auf die Diagnostik und Behandlung von urologischen Tumoren (Nierentumoren, Blasenkarzinom, Prostatakarzinom, Hodentumor) spezialisiert. Hierzu gehören neben den operativen Therapien (Endoskopische Entfernung von Blasentumoren, gesamtes OP-Spektrum bei Nierentumoren, Radikale Tumorentfernung bei Harnblasenkarzinom, ggf. mit modernen Formen der Harnableitung, radikale Prostatektomie bei Prostatakarzinom) auch die medikamentösen Behandlungen, inklusive Chemotherapie und moderner gezielter Therapien ("Targeted Therapy"). Diese können in der Regel auch ambulant, im Rahmen unserer uroonkologischen Tagesklinik, durchgeführt werden. Der Chefarzt, Herr Prof. Wülfing, wurde mehrfach in der Focus-Ärzteliste unter den Top-Medizinern Deutschlands im Bereich Uroonkologie gelistet. Darüberhinaus besitzen mehrere Ärzte der Abteilung die Zusatzbezeichnung "Medikamentöse Tumortherapie", die die besondere Qualifikation auf diesem Gebiet bescheinigt.

  • Endourologie & Minimal-invasive Urologie (besonders minimal-invasive organerhaltende Nierenchirurgie)

    Einen Großteil unserer Behandlungen führen wir minimal-invasiv durch. Hierzu gehört z.B. die Therapie von Nieren- und Harnleitersteinen, die wir mittels Miniatur-Endoskopen und Lasertherapie entfernen können. Auch im Bereich der Laparoskopie (Schlüsselloch-Chirurgie) haben wir eine große Expertise: so können wir bei einem Großteil der Patienten mit Nierentumoren über den minimal-invasiven Zugang Nierentumore organerhaltend operieren. Für die besonders schonenende Methode der organerhaltenden retroperitoneoskopischen Nierentumorentfernung haben wir einen überregionalen Einzugsbereich. Auch die radikale Prostatektomie bei Prostatakarzinom wird bei uns minimal-invasiv angeboten.

  • Inkontinenz und Beckenboden

    Harninkontinenz bei Männern und Frauen ist ein weit vebreitetes medizinisches Problem. In unserem Kompetenzzentrum werden Sie von erfahrenen Ärzten behandelt. Wir können dabei durch modernste konservative und auch operative Methoden (zumeist minimal-invasiv) eine hohe Erfolgsrate vorweisen. Im Vordergrund steht bei diesem sensiblen Thema immer der Patient mit seinen Ängsten und Sorgen!

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Urologie
  • Zusatzqualifikationen: Medikamentöse Tumortherapie

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • "TOP-MEDIZINER 2018 - UROLOGISCHE TUMOREN" gültig bis: 01/2019, FOCUS-Liste

Sprachkenntnisse

Englisch, Französisch

Suchen Sie einen hochspezialisierten Arzt
für Ihre Erkrankung?

Wir beraten Sie persönlich!

Sprechen Sie dazu gerne kostenlos und unverbindlich mit einem unserer medizinischen Berater.

+49 221 2005 6889

Jetzt kostenlos anrufen

+49 221 2005 6889

Jetzt kostenlos anrufen
Oder jetzt Rückruf vereinbaren

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Uroonkologie
  • Urologische Laparoskopie
  • Minimal-invasive, organerhaltende Nierentumorchirurgie

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
  • European Association of Urology (EAU)
  • American Society of Clinical Oncology (ASCO)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Vorstandsmitglied Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie (AUO)
  • Sprecher des Medical Boards Urologie im Asklepios Konzern

Beruflicher Werdegang

  • 04 2010 - heute:Chefarzt für Urologie
    Abteilung Urologie,
    Asklepios Klinik Altona
  • 06 2007 - 04 2010:Leitender Oberarzt
    Klinik und Poliklinik für Urologie,
    Universitätsklinikum Münster
  • 06 2005 - 06 2007:Oberarzt
    Klinik und Poliklinik für Urologie,
    Universitätsklinikum Münster

Promotion

  • 1999: Titel „„Immunhistochemische Untersuchungen von Metallothionein und des p53- Tumor-Suppressor-Gens an Harnblasenkarzinomen“ (Summa cum laude)“

Habilitation

  • 2005: „Molekulare Prognosemarker des invasiven Harnblasenkarzinoms und deren Bedeutung für eine molekulare Therapie“

Videos (Kongressvorträge, Interviews etc.)

  • Video thumbnail

    Moderne Behandlung von Nierentumoren

    zum Video
  • Video thumbnail

    Moderne Medikamente bei Prostatakrebs

    zum Video
  • Default

    Der Blick durchs Schlüsselloch -- Minimalinvasive Operationsverfahren in der Urologie

    zum Video