BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

 Matthias P. Schmidt


Matthias P. Schmidt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Manuelle Medizin/Chirotherapie, Notfallmedizin, Röntgendiagnostik - fachgebunden -, Sportmedizin

Facharzt für Allgemeinchirurgie

  • Praxisinhaber

schmidts` praxis

Centallmenweg 48
64739 Höchst

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Ganzheitlich-Orthopädische konservative Therapie von Gelenkbeschwerden und Arthrose

    Durch Injektionsbehandlung und gegebenenfalls eine Hyaluronsäuretherapie sowie durch das ganze Spektrum der übrigen konservativen orthopädischen Behandlungsverfahren (Bandagen etc.) in der Kombination mit Akupunktur und homöopathischen Zubereitungen lässt sich sehr oft eine dauerhaft Beschwerdearmut oder Beschwerdefreiheit erreichen, so dass operative Eingriffe wie das Einsetzen eines künstlichen Gelenkes sehr häufig weit hinausgezögert oder sogar ganz vermieden werden können.

  • Stosswellentherapie

    Durch hochenergetische, gebündelte Stosswellen (ähnlich denen einer Nierensteinzertrümmerung) werden entzündete Sehnen und andere Gewebe ohne die oft schädliche Medikamentengabe zur Selbstheilung angeregt, Sehnenverkalkungen werden zur Auflösung gebracht (typ. "Kalkschulter").

  • Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung für Leistungs- und Breitensport

    Als Ex-Basketballprofi weiß ich, dass man ab einem gewissen sportlichen Niveau nicht um Leistungsdiagnostik zur Trainingssteuerung herumkommt. Aber auch Hobbysportler oder Patienten, die ärztlich gesteuert abnehmen wollen, profitieren ungemein von einer exakten Empfehlung zur Trainingshäufigkeit und -intensität. Prozentual gesehen, ist der Trainingsmehrerfolg sogar bei Amateuren größer als bei Profis, wo es mehr um die letzten 10% geht - ein "blutiger Amateur" kann problemlos die Trainingseffizienz verdoppeln, wenn er entsprechend der leistungsdiagnostischen Empfehlung zur Trainingsgestaltung an sich arbeitet. Profisportler, aber auch Hobbyathleten werden nach neuesten medizinischen Standards spiroergometrisch (Analyse der Atemgase) unter steigender Belastung untersucht, eine Ausbelastung bis zur Erschöpfung ist hier jedoch NICHT notwendig (submaximaler Test). Dies kann in meiner Praxis auf dem Laufband oder dem computergesteuerten Rollenergometer mit eigenem mitgebrachten Fahrrad oder auf dem hier vorhandenen Rad erfolgen. Aus den erhobenen Daten wird eine völlig individuelle Trainingsplanung unter Berücksichtigung der körperlichen, aber auch zeitlichen Voraussetzungen und der eigenen Zielsetzungen entwickelt. Die Untersuchungsmethode ist der in Deutschland verbreiteteren Lactatanalyse in der individuellen Ergebnistiefe überlegen, aber apparativ aufwendiger und deshalb nur beim dafür ausgebildeten Spezialisten verfügbar. Das Verfahren der spiroergometrischen Leistungsdiagnostik gilt in den internationalen sportmedizinischen Fachgesellschaften, deren Mitglied ich bin, als Goldstandard der Leistungsdiagnostik.

  • Naturheilkundliche und homöopathische (Mit-)Behandlung orthopädischer Krankheitsbilder

    In vielen Fällen ist die reine Schulmedizin gerade bei komplexen Krankheitsbildern aus der Orthopädie nicht der Weisheit letzter alleiniger Schluss. Viele Symptome sprechen auf schonende ganzheitliche Therapieverfahren aus der Naturheilkunde und der Homöopathie sogar besser an als auf die klassischen Therapieverfahren. Im Klartext: Oft (aber nicht immer!) lässt sich die allgegenwärtige Kortisonspritze mit ihren Nebenwirkungen eben doch vermeiden, wenn mit Bedacht und Erfahrung schonende Verfahren zur Behandlung gewählt werden.

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Allgemeinchirurgie
  • Zusatzqualifikationen: Manuelle Medizin/Chirotherapie, Notfallmedizin, Röntgendiagnostik - fachgebunden -, Sportmedizin

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Akupunktur, Q+ Akupunkturgesellschaft

Sprachkenntnisse

Englisch

Wissenschaftliche Informationen

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsch-Oesterreichische-Schweizer Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS)
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM)
  • Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP)
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirugie (DGOU)

Beruflicher Werdegang

  • 01 2014 - heute:Inhaber
    Orthopädie,
    schmidts` praxis - orthopädische praxis matthias schmidt
  • 07 2013 - 12 2013:Partner
    Orthopädie,
    Orthop. Praxis Dr. R. Gehring und M. Schmidt
  • 10 2011 - 06 2013:Ltd. Oberarzt / Sektionsleiter Sporttraumatologie
    Unfallchirurgie / Orthopädie,
    Chirurgisch-Orthopädische Fachklinik Lorsch
  • 10 2006 - 09 2011:Oberarzt
    Unfallchirurgie / Orthopädie,
    Gesundheitszentrum Odenwaldkreis Erbach
  • 04 2004 - 09 2006:Facharzt
    Unfallchirurgie / Orthopädie,
    Klinikum Darmstadt
  • 12 2002 - 03 2004:Assistenzarzt
    Chirurgie,
    Kath. Kliniken Essen-Nord Marienhospital
  • 06 2001 - 11 2002:Assistenzarzt
    Unfallchirurgie / Orthopädie,
    Kath. Kliniken Essen-Nord St. Vincenz-Krankenhaus
  • 12 1998 - 05 2001:Assistenzarzt
    Chirurgie,
    Kath. Kliniken Essen-Nord Marienhospital