BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Priv.- Doz. Dr. med. Martin Hürtgen

Priv.- Doz. Dr. med.
Martin Hürtgen

Facharzt für Thoraxchirurgie

Facharzt für Allgemeinchirurgie

  • Chefarzt Thoraxchirurgie

Kath. Klinikum Koblenz-Montabaur

Rudolf-Virchow-Str. 7
56073 Koblenz

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Lungenkrebs

    Schonende aber gründliche Behandlung von Frühstadien durch minimalinvasive Operationstechniken - Videoassistierte mediastinoskopische Lymphadenektomie(VAMLA) - Thorakoskopische Lobektomie - Segmentresektion bei kleinen Tumoren oder eingeschränkter Lungenfunktion zum Erhalt von möglichst viel Lungengewebe. Kombinationsbehandlung fortgeschrittener Tumorstadien - Vorbehandlung mit Chemo- und Strahlentherapie und spätere Operation - Ausgedehnte Tumorresektionen der Lunge zusammen mit Brustwand und anderen Organen - Nachbehandlung mit Strahlen- und Chemotherapie zur Verbesserung der Heilungsschancen

  • Metastasenchirurgie von Lunge, Brustwand, Mittelfellraum

    Lungenmetastasen - Minimalinvasive thorakoskopische Resektion von einzelnen Metastasen - Entfernung auch zahlreicher Lungenmetastasen mit einem speziellen Laser für das Lungengewebe Brustwand - Minimalinvasive palliative Entfernung einzelner Rippen - Ausgedehnte Brustwandresektionen bei Metastasen und Strahlennekrosen der Brustwand mit plastischer Deckung in interdisziplinärer Kooperation mit plastischer Chirurgie Mittelfellraum - Videomediastinoskopische diagnostische und palliative Resektion von Lymphknotenmetastasen

  • (Video-) Mediastinoskopie und "VAMLA"

    Diagnostische und therapeutische Mediastinoskopie (Spiegelung des Mittelfellraumes) bei verschiedensten Erkrankungen, meist aber zur optimierten Therapie von bösartigen Tumoren im Brustkorb.

  • Tracheachirurgie

    - Tracheasegmentresektion mit End-zu-End-Anastomose - Hohe Trachealstenosen mit Kehlkopfstenose in Kooperation mit der HNO-Abteilung - Palliative endobronchiale Rekanalisation und Stentimplantation

  • Chirurgie von Tumoren der Brustwand und des Mediastinums

    - Primäre Brustwandtumoren nach den Regeln der Sarkomchirurgie im interdisziplinären Behandlungskonzept - Mediastinaltumoren, je nach Histologie und Tumorstadium ausgedehnte kurative Resektion über Sternotomie, thorakoskopische Thymektomie oder minimal-invasive Histologiegewinnung für Radio-/Chemotherapie

  • Laserchirurgie der Lunge, Brustwand und Trachea

    Ein spezieller Laser wird vorwiegend für die lungenparenchymsparende Resektion von Lungenmetastasen eingesetzt. - In der Trachea und an der Brustwand werden neben den konventionellen operativen Verfahren auch Laser, Argonplasmakoagulation und Ultraschallmesser angewendet.

  • Minimalinvasive Chirurgie (VAT = videoassistierte thorakoskopische Chirurgie)

    Pneumothorax Hyperhidrosis (krankhaftes Schwitzen) Zwerchfelllähmung Lungenemphysem Lungenrundherd Pleuraerguss und Pleuraempyem videoassistierte mediastinoskopische Lymphadenektomie(VAMLA) Thorakoskopische Lobektomie & Segmentresektion

  • Bronchoskopische Eingriffe

    • Stent-Implantation in die Trachea • Tumorrekanalisation • Bronchoskopie in Narkose, ggf. mit Fremdkörperentfernung

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Thoraxchirurgie
  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Allgemeinchirurgie

Sprachkenntnisse

Englisch, Französisch, Spanisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Minimal invasive Thoraxchirurgie
  • Nodales (Lymphknoten) Staging
  • Thorakale und endothorakale Sonographie
  • Mediastinoskopie
  • Lungensparende Resektionstechniken (Segmentresektionen)
  • Video-thorakoskopische Lungenresektionen

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
  • Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT)
  • European Society of Thoracic Surgeons (ESTS)
  • European Respiratory Society (ERS)
  • The International Association for the Study of Lung Cancer (IASLC)