BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Priv.- Doz. Dr. med. Dolores Foth

Priv.- Doz. Dr. med.
Dolores Foth

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

  • Leitende Ärztin

MVZ PAN Institut für endokrinologie und reproduktionsmedizin

Zeppelinstr. 1
50667 Köln

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkte: Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Sprachkenntnisse

Englisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Hormonersatztherapie und Alternativen
  • Endokrinologie und Kinderwunsch bei onkologischen Erkrankungen (fertilitätsprotektive Massnahmen)
  • Ovarielle Funktionsreserve
  • Endometriose

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE)
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Wissenschaftliche Preise

  • 1996 Förderstipendium der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 1999 Förderpreis der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Beruflicher Werdegang

  • 04 2010 - heute:Leitende Ärztin
    MVZ PAN Institut für endokrinologie und reproduktionsmedizin
  • 05 1999 - 03 2010:Oberärztin
    Leitung des Funktionsbereichs für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin,
    Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität zu Köln
  • 09 1991 - 05 1999:Assistenzärztin, Fachärztin
    Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Promotion

  • 1993: Titel „Anamnestische, klinische und paraklinische Befunde bei Endometriose- und Adenomyosepatientinnen.“

Habilitation

  • 2003: „Tierexperimentelle und klinische Untersuchungen zur Wirkung von Isoflavonen und Estradiol an Endometrium und Mammagewebe sowie auf Hormonserumspiegel und Lipidstoffwechsel in der Postmenopause“