Priv.- Doz. Dr. med. Dolores Foth

Priv.- Doz. Dr. med.
Dolores Foth

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

  • Leitende Ärztin Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • Leitende Ärztin

MVZ-PAN Institut

Zeppelinstr. 1
50667 Köln
Deutschland

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkte: Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Sprachkenntnisse

Englisch

Suchen Sie einen hochspezialisierten Arzt
für Ihre Erkrankung?

Wir beraten Sie persönlich!

Starten Sie unverbindlich online oder sprechen Sie mit einem unserer medizinischen Berater.

Jetzt Anfrage starten


Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Hormonersatztherapie und Alternativen
  • Endokrinologie und Kinderwunsch bei onkologischen Erkrankungen (fertilitätsprotektive Massnahmen)
  • Ovarielle Funktionsreserve
  • Endometriose

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE)
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Wissenschaftliche Preise

  • 1996 Förderstipendium der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 1999 Förderpreis der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Beruflicher Werdegang

  • 04 2010 - heute:Leitende Ärztin
    MVZ PAN Institut für endokrinologie und reproduktionsmedizin
  • 05 1999 - 03 2010:Oberärztin
    Leitung des Funktionsbereichs für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin,
    Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität zu Köln
  • 09 1991 - 05 1999:Assistenzärztin, Fachärztin
    Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Promotion

  • 1993: Titel „Anamnestische, klinische und paraklinische Befunde bei Endometriose- und Adenomyosepatientinnen.“

Habilitation

  • 2003: „Tierexperimentelle und klinische Untersuchungen zur Wirkung von Isoflavonen und Estradiol an Endometrium und Mammagewebe sowie auf Hormonserumspiegel und Lipidstoffwechsel in der Postmenopause“