Prof. Dr. med. Hans-Martin Fritsche

Prof. Dr. med.
Hans-Martin Fritsche

Facharzt für Urologie

Medikamentöse Tumortherapie

  • Chefarzt
  • FEBU

Chirurgische Klinik München-Bogenhausen Abteilung für Urologie

Denninger Str. 44
81679 München
Deutschland
  • +49 89 927 942 000 (Beckenbodenzentrum und Sprechstunde Urologie)
  • +49 89 92794 1399
  • http://www.chkmb.de/die-klinik/urologie/ihr-team/prof-dr-med-h-m-fritsche.html
  • Mehr Infos zur Klinik/Praxis

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Urologische Onkologie

    Diagnostik und Therapie von urologischen Malignomen

  • Urolithiasis

    Therapie und Vorbeugung von Harnsteinen

  • Andrologie

    Männerheilkunde: männliche Fortpflanzungsfähigkeit und deren Störungen inkl. Erektile Dysfunktion

  • Inkontinenz und Neurourologie

    Weibliche und männliche Inkontinenz, neurologisch-bedingte Blasenspeicher- und Blasenentleerungsstörungen

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Urologie
  • Zusatzqualifikationen: Medikamentöse Tumortherapie

Absolvierte Kurse & persönliche Zertifizierungen

  • Europäischer Facharzt für Urologie (Fellow of the European Board of Urology FEBU) gültig bis: 12/2026, Bayerische Landesärztekammer

Sprachkenntnisse

Englisch

Suchen Sie einen hochspezialisierten Arzt
für Ihre Erkrankung?

Wir beraten Sie persönlich!

Starten Sie unverbindlich online oder sprechen Sie mit einem unserer medizinischen Berater.

Jetzt Anfrage starten


Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Urologische Tumore
  • Urolithiasis
  • Andrologie

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • European Association of Urology (EAU)

Mitglied in folgenden Ausschüssen und Kommissionen

  • Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Stosswellenlithotripsie
  • Mitglied des Arbeitskreises/Leitlinienkommission "Urolithiasis" der Deutschen Gesellschaft für Urologie
  • Mitglied der EULIS (European Urolithiasis Section der European Association of Urology)
  • Mitglied der YAU (Young Academic Urologisch der European Association of Urology)

Promotion

  • 2006: Titel „Volumen und zonale Verteilung des Prostatakarzinoms - Prognosefaktoren für Rezidivfreiheit und Überleben?“

Habilitation

  • 2012: Klinische und histopathologische Prognosefaktoren des Urothelkarzinoms der Harnblase

Ausgewählte Publikationen

  • Schnabel MJ, Gierth M, Chaussy CG, Dötzer K, Burger M, Fritsche HM. - Incidence and risk factors of renal hematoma: a prospective study of 1,300 SWL treatments.. Urolithiasis 01/2014 1-1

Weitere Publikationen auf PubMed