BetterDoc bringt Sie zum richtigen Arzt.
Auf Basis objektiver Qualitätskriterien. Und bewiesenem Behandlungserfolg.

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Reinhard Bschorer

Prof. Dr. med. Dr. med. dent.
Reinhard Bschorer

Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Plastische Operationen

Facharzt für Oralchirurgie

  • Chefarzt Klinik für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie, Plastische Operationen

HELIOS Kliniken Schwerin

Wismarsche Str. 393-397
19055 Schwerin
  • 0385 520 30 81
  • 0385 520 30 77
  • http://www.helios-kliniken.de/klinik/schwerin/fachabteilungen/mund-kiefer-gesichtschirurgie/unser-team.html
  • Mehr Infos zur Klinik/Praxis

Behandlungsrelevante Informationen

Behandlungsschwerpunkte

  • Fehlbildungschirurgie

    Bei der Behandlung der Kinder mit Fehlbildungen streben wir zwei Ziele an: ○ Die Wiederherstellung der ungestörten Ästhetik und Harmonie des Gesichtes. ○ Die frühe Herstellung einer normalen Funktion von Lippen, Wangen, Zunge sowie des harten und weichen Gaumens. Verbesserte und schonendere Narkosetechniken ermöglichen heute Operationen ohne größeres Risiko, bereits wenige Wochen nach der Geburt. Auch die Operationstechniken durch Nutzung atraumatischer Techniken unter Verwendung des Operationsmikroskops sind derart verbessert, dass sowohl ästhetisch als auch funktionell immer bessere Ergebnisse erzielt werden können. Das bedeutet heute, dass Ihr Kind innerhalb des ersten Lebensjahres mit allen wesentlichen Maßnahmen abgeschlossen hat.

  • Tumorchirurgie

    Haut und Schleimhauttumore des Gesichts und der Mundhöhle haben in den letzten Jahren stetig zugenommen. Sicherlich ist die Sonnenstrahlung bei den Einen und Alkohol und Tabak bei den Anderen ein Risikofaktor. Aber auch Launen der Natur treten in allen Altersbereichen auf. Sowohl Haut, als auch Schleimhaut liegen unmittelbar den knöchernen und zahntragenden Strukturen des Gesichts an, weshalb sie bereits bei geringstem Verdacht den Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen aufsuchen sollten. Besonders im frühen Stadium der Erkrankung sind die Heilungschancen am besten. Aufgrund der unspezifischen Symptome der Schleimhaut in der Mundhöhle gehen Patienten oft erst zu spät zum Arzt / Zahnarzt. Bei bestätigtem Verdacht auf einen bösartigen Tumor führen wir eine umfassende Untersuchung mit modernster Diagnostik durch. In einem persönlichen Gespräch schlagen wir Ihnen ein individuelles aber auch stadiengerechtes Therapiekonzept vor. Je nach Stadium muss die operative Behandlung durch eine Strahlen-, bzw. Strahlenchemotherapie und eine plastisch rekonstruktive Maßnahme ergänzt werden.

  • Rekonstruktive Chirurgie

    Die plastische Wiederherstellungschirurgie zählt zu den wichtigsten und dankbarsten Aufgaben des MKG-Chirurgen. Unsere umfassende Erfahrung kommt aber immer wieder auch Patienten anderer Fachgebiete zu gute. Dann transplantieren wir hand-in-hand, also interdisziplinär zum Wohle des gemeinsamen Patienten. Schonende Operationstechniken mit freier Gewebeverpflanzung werden akribisch durchgeführt, um mit dem Mikroskop: Haut durch Haut Schleimhaut durch Schleimhaut Muskulatur durch Muskulatur Knochen durch Knochen zu ersetzen. Wenn z.B. durch Verletzungen, Unfall oder nach Operationen Defekte verbleiben können so Aussehen und Funktion wiederhergestellt werden. Darauf sind wir spezialisiert. Mit folgender implantologischer Prothetik bzw. Epithetik sichern wir eine hohe Lebensqualität auch nach umfangreicher Tumoroperation der Gesichts- und Halsregion.

  • Kiefer- u. Gesichtsschmerzen

    Nach dem Motto "richtig erkannt, effizient gebannt" muss mit modernster Diagnostik zwischen verschiedenen Ursachen des Schmerzes analysiert werden. Nach der präzisen Abklärung der Schmerzursache bietet Ihnen die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ein geeignetes Therapiekonzept an. Angefangen von Eigenbehandlung, physikalischer Therapie und Physiotherapie über Schienenbehandlung und medikamentöser Therapie bis hin zu kieferorthopädischen und kieferchirurgischen Maßnahme sowie spezieller Injektionen um den Schmerz herunterzuregulieren. Einen gänzlich neuen Behandlungsansatz verfolgen wir in der Therapie der Migräne. Zunächst wird der für das Schmerzgebiet verantwortliche Nerv bestimmt, dann die einklemmenden Muskeln mit "Botox" entspannt und bei deutlichem Rückgang der Migräne die kleinen Muskeln chirurgisch geschwächt. Bei einer großen Mehrzahl Betroffener kann dadurch Beschwerdefreiheit oder zumindest Linderung erreicht werden.

  • Unfallchirurgie

    Verletzungen der Kiefer- und Jochbeinknochen sowie aller anderen Teile des knöchernen Gesichts sollten immer vom Spezialisten für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie behandelt werden. Jede Verletzung wird mit modernen bildgebenden Verfahren exakt abgeklärt um so effizient und risikoarm wie möglich behandeln zu können. Auch in schweren Fällen ist sowohl die funktionelle als auch die ästhetische Wiederherstellung des Gesichts möglich. Um Frakturen (Knochenbrüche) zu stabilisieren stehen heute sogar Spezialmaterialien (Schrauben und Platten) zur Verfügung die vom Körper allmählich aufgelöst werden.

  • Schlafmedizin

    Schluss mit nächtlichem Schnarchen und Atemaussetzen. Nächtliches Schnarchen oder gar Atemaussetzer können folge einer Verengung der oberen Luftwege sein. Oft liegt die Ursache im Bereich: des Gaumens des Zäpfchens des Zungengrundes oder in einer einer Kieferfehlstellung. Unsere Behandlungen reichen von der konservativen Behandlung mittels einer Zahnschiene die ihren Unterkiefer und damit auch Zungenbein und Kehlkopf nach vorne bewegen über die operative Straffung des Gaumens, der Rachenwand, der Korrektur im Nasenbereich bis hin zur Verlagerung von Ober- und Unterkiefer. Nach einer gezielten 3D Diagnostik und einer Analyse des Schlaflabors können wir Sie genau beraten, wo individuell für Sie die beste Hilfe zu erwarten ist.

  • Ästhetische Chirurgie

    Die natürliche Schönheit zu entfalten und zufrieden auf das eigene Spiegelbild zu bringen ist ein ganz normaler Wunsch. Unsere Gesichtschirurgie verfügt dabei über ein breites Spektrum ästhetischer Behandlungsmöglichkeiten Ihres Gesichts. Von der einfachen Faltenbehandlung über straffende Operationen bis hin zu Korrekturen des Kiefers oder des gesamten Profils bindet Ihr Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg alle Fassetten der ästhetischen Gesichtskorrektur in einer Hand. Facelifting – individuell und minimalinvasiv Er kann individuelle Behandlungskonzepte entwickeln und dabei nicht nur auf oberflächliche Korrekturen der plastischen Chirurgie zurückgreifen, sondern auch Dysharmonien des Profils und Alterszeichen durch gezielte Auf- und Umbauten des Hart- und Weichgewebe korrigieren. Mimik und Individualität, das was ein Gesicht unverwechselbar macht, bleiben bei uns erhalten. Ihre Haut wird wieder glatt, ohne jedoch gestrafft oder starr zu erscheinen. NASENKORREKTUREN - FORM FOLGT FUNKTION Die Nase steht mitten im Gesicht, Sie stellt deshalb ein zentrales Anliegen bei der Harmonisierung und der funktionellen Chirurgie dar. So können Nasenhöcker beseitigt werden, Nasenflügel verkleinert, der Nasenrücken verschmälert oder Schiefnasen beseitig werden. Fehlende Substanz hingegen wird durch körpereigenes Gewebe aufgebaut. Alle Maßnahmen lassen sich 3D simulieren, wodurch unsere Patienten immer eine Vorstellung über das Nachher bekommen. Und Sie bekommen dadurch auch einen Eindruck auf die Beeinflussung Ihres Profils. Manchmal wird dabei deutlich, dass auch das Kinn in die Überlegungen zur Harmonisierung des Gesamtprofils eingeschlossen werden muss. JUGENDLICHE FÜLLE STATT HAUTSTRAFFUNG Durch die gezielte Einspritzung von Fettgewebe (z.B aus der Narbelregion) gelingt ein haltbarer und effizienterer Aufbau des Volumens im Gesicht. Eigenfett kann im Körper keine Abwehrreaktionen auslösen und eignet sich dadurch besser als jedes andere Unterspritzungsmaterial aus der Dose. Gleichzeitig können auch tieferliegende mimische Falten geglättet werden. Ein kleiner Eingriff, aber ein großer Effekt. Einige Gesichtsfalten entstehen durch Überaktivität einzelner Muskeln (z.B. zwischen den Augen). Diese kann man im halbjährlichen Intervallen durch Botolinumtoxin in ihrer Kraft schwächen oder über einen kleinen gezielten Schnitt entfernen. Häufig werden diese kleineren Eingriffe bei größeren Facelift Operationen als ergänzende Maßnahme angewandt. LIDKORREKTUREN – AUGEN AUF Wenn schlaffe Lider und Tränensäcke einen immer müden Eindruck hinterlassen oder das Sehfeld stören, ist der Spezialist des Gesichts gefragt. Er analysiert ob durch bloße “Schlupflidkorrektur” oder darüber hinaus die Beseitigung der Tränensäcke oder gar durch Anhebung der Brauen mit einer Stirnkorrektur ein für Sie optimales Ergebnis erzielt werden kann. Allein diese drei Varianten der Korrektur beherrscht meist nur der Gesichtschirurg. Das Gesicht sollte durch die Öffnung des Auges seine jugendliche, frische Ausdruckskraft zurückbekommen.

  • Zahnärztliche Chirurgie

    Unter zahnärztlicher Chirurgie zählen wir alle operativen Behandlungen rund um Ihre Zähne. Sie sollten uns dann kontaktieren, wenn die Operation als schwierig eingestuft wird oder besonders individuelle Risiken bestehen (z.B. Herz-, Kreislauferkrankung, Blutverdünnungsmedikamente). Trotz Ihrer Begleiterkrankungen möchten wir Ihnen einen optimalen Heilungsverlauf ermöglichen. Profitieren Sie aus einer Kombination zahnmedizinischer und chirurgischer Kompetenz. Implantologie Keine andere Methode ersetzt einen fehlenden Zahn so naturnah und ästhetisch wie ein Implantat. Nachbarzähne müssen nicht angeschliffen werden und der Zahnersatz hält fest. Mit diesen neuen Zähnen gewinnen Sie ein sicheres Gefühl, eine natürliche Mimik und Sie können kraftvoll zubeißen. Spezialistenhände: Einerseits ist die dentale Implantologie seit vielen Jahren fester Bestandteil des Leistungsspektrums der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen, andererseits ist der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg auch auf die Wiederherstellung von Knochengewebe spezialisiert und kann somit auch bei schwierigsten Ausgangssituationen helfen. (z.B. Rückbildung des Kieferknochens) Eine Neuerung bei uns stellt dabei das Verfahren der 3D Volumentomografie dar. Mit der computergeplanten Implantation lassen sich die erforderlichen Aufbaumaßnahmen genau planen, die optimale Implantatposition im Vorfeld Millimeter genau bestimmen und der operative Eingriff auf ein Minimum reduzieren. Ihre "OP Belastung" wird minimiert während gleichzeitig die Präzision maximiert wird. Wir verwenden nur hochwertige Titanwurzeln und setzen diese nach der 3D Planung mit der Zielvorgabe Ihres Zahnarztes durch die virtuell erstellte Schablone ein. Gern beraten wir Sie über Ihr individuelles Behandlungskonzept. Entzündungen Spezialisiert auf Ihre Zähne und Ihr Gesicht gilt es oft Entzündungen von den Zähnen, den Nasennebenhöhlen, den großen und kleinen Speicheldrüsen aber auch von Hautanteilen zu behandeln. Da Entzündungen unter lokaler Betäubung oft nicht ohne Schmerzen behandelbar sind, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir bieten alle Verfahren der Schmerzausschaltung mit verschiedenen Allgemeinanästhesien an. Mögliche Fernwirkungen auf Herzkreislauf- oder Immunsystem werden damit ausgeschaltet. Parodontalchirurgie Die Zahnfleisch und Zahnbetterkrankungen sind heute ein weit verbreitetes und zunehmendes Problem und laufen der Karies den Rang ab. Der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg verfügt über alle Möglichkeiten diesen Zahnhalteapparat zu sanieren. Taschen können beseitigt werden verloren gegangene Knochensubstanz wird vollwertig ersetzt Beschleunigung der Heilungsprozesse um den Zähnen ihren sicheren Halt zurückzugebenÄsthetisch-plastische Parodontalchirurgie baut verloren gegangenes Zahnfleisch und Zahnzwischenräume(Papillen) auf.

  • Fehlbiss- / Dysgnathiechirurgie

    Die Attraktivität eines Gesichts hängt von den harmonischen Proportionen im 3D Gesichtsprofil ab. Harmonie störend wirken vor allem: zu weit vor- oder zurückstehende Ober- und Unterkiefer ein zu langes oder kurzes Kinn Oft greifen auch die Zahnreihen nicht richtig in einander. Deshalb werden Sprechen, Kauen, Schlucken und die Nasenatmung beeinträchtigt. Wir können durch Vor- und Rückverschiebung des Ober- und Unterkiefers das Gesichtsprofil und die Kieferfunktion unabhängig vom Alter dauerhaft harmonisieren: Mit speziellen Knochenverlagerungen und Aufbautechniken können Anteile des Gesichtsschädels, wie das Kinn oder das Jochbein, verkleinert oder vergrößert werden, ohne dass Fremdmaterialien eingebracht werden müssen. KEIN PLATZ IM KIEFER? Der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg kann den Kiefer dehnen. Die Kieferorthopäden drehen die einzelnen Zähne gerade, während wir Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen die Breite, Länge und Höhe des Kiefers zu einem harmonisch und funktionellen Behandlungsergebnis verändern. Neuere Techniken erlauben gar das Knochengewebe durch die Anlage einer künstlichen Wachstumsfuge allmählich aufzudehnen. So wird eine gute Verzahnung und ein harmonisches Gesicht erreicht. Meist arbeiten wir dazu eng mit Kieferorthopäden der Region zusammen. Hand in Hand sprechen wir Vorverhandlungen (Zähne auf dem Kieferkamm in Reihe stellen), die Chirurgische Therapie (s.o.) und die Nachbehandlung (Feinnivellierung der Verzahnung) ab.

Ärztliche Ausbildung

  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Facharzt-Ausbildung im Bereich Oralchirurgie
  • Zusatzqualifikationen: Plastische Operationen

Sprachkenntnisse

Englisch

Wissenschaftliche Informationen

Forschungsschwerpunkte

  • Kallusdistraktion im Ober- und Unterkiefer
  • 3-D-Dysgnathiechirurgie
  • Parodontal Akzelerierte Osteogenetische Orthodontie
  • Metastasierungsstraßen im Halsbereich
  • Mikroskopische Chirurgie der Spaltnase

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI)
  • Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG)
  • Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie (DGPW)
  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland (GÄCD)
  • American Association of Oral and Maxillofacial Surgeons (AAOMS)

Promotion

  • 1990: Titel „Experimentelle Untersuchungen zur Fibronektinvorbeschichtung kleinlumiger Gefäßprothesen im Rahmen des "Endothelial Cell Seeding". Med. Dent. Diss. Tübingen 1990“
  • 1985: Titel „Epilepsie und soziales Vorurteil. Med. Diss. Göttingen 1985“

Habilitation

  • 1995: Der Eppendorfer Stromumkehrlappen. Habilschrift Universitätsklinikum Eppendorf 1995